Grundregeln

1. Keine Industriebodensanierung ohne Fachberatung

Voraussetzung für jeden Reparaturvorschlag ist die fachgerechte Beurteilung des beschädigten Bodens vor Ort, um Ursachen und Umfang der Schäden, welche bei der Herstellung oder durch die Nutzung entstanden sein können, richtig einzuschätzen.

2. Erneuern ist oft zweckmässiger und kostengünstiger als Reparieren

Da viele Industrieböden diesen Namen nicht verdienen, weil sie entweder zu geringe Festigkeiten aufweisen oder chemisch weitgehend zerstört sind, sollte die vollständige Erneuerung des Industriebodens grundsätzlich vor der Instandsetzung erwogen werden.

3. Die Reparaturmassnahme muss der zukünftigen Nutzung entsprechen

Die Wirtschaftlichkeit einer Industriebodenreparatur muss immer über einen längeren Zeitraum beurteilt werden. Sogenannte "billige" Lösungen, die sowohl vom Materialpreis als auch vom Arbeitsaufwand her zunächst günstig erscheinen, können langfristig teurer sein, als eine solide und hochwertige Sanierungsarbeit.

4. Die gründliche Reinigung des Untergrundes ist ein wesentlicher Bestandteil der  Reparatur

Nutz- und Verschleissschichten können harten, mechanischen Beanspruchungen nur standhalten, wenn sie unlösbar mit dem Untergrund verbunden sind. Um eine zuverlässige Haftung zu erreichen, empfehlen wir, die schadhafte Oberfläche des Bodens immer vollständig abzutragen und wenn möglich, die Schlussreinigung mit Hochdruckwasser durchzuführen, weil dadurch alle losen Bestandteile und Schmutz restlos entfernt werden können.

5. Durchführung der Arbeiten nur durch den kompetenten Fachbetrieb

Das beste und bewährteste Sanierungsverfahren ist immer nur so gut, wie seine fachgerechte Anwendung. Wir empfehlen daher keine Schnellverfahren, sondern mit Sachkompetenz und handwerklicher Sorgfalt durchgeführte Arbeiten. Überlassen Sie die Sanierungsarbeiten nur Fachhandwerkern, die solide Kenntnisse haben, denn wer in der Lage ist, neue Industrieböden herzustellen, kann auch künftige Beanspruchung und Reparaturmassnahmen richtig aufeinander abstimmen.